Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Welche iPhone-Apps für den Musikunterricht in der Primarschule?

11 May 2009 - 14:35 | Version 13 |
Nächsten Mittwoch werde ich die Studierenden im letzten Studienjahr im Modul Musikdidaktik besuchen und mit ihnen über die Einsatzmöglichkeiten von iPhones im Musikunterricht diskutieren. Zu diesem Zweck werde ich 25 iPhones mitbringen, die bereits gewisse Musik-Apps geladen haben werden.

Bisher habe ich folgende (kostenlosen) Apps vorgesehen:
  • Grand Lite
  • MiniPiano
  • iTalk
  • KanonDrum
  • Shazam
  • (iTunes)

Nun die Frage an meine geneigte, musikalische Leserschaft: Welche anderen Programme liessen sich sinnvoll im Musikunterricht in einer 5. Klasse verwenden? Antworten gerne per Mail oder gleich als Kommentar.


"Kids be Gone" ist zwar nicht wirklich zum Musikmachen, aber trotzdem interessant!

-- ChristianNeff - 06 May 2009

Auch wenn ich noch kein iPhone-Besitzer bin würde z.B. folgende Programme vorschlagen:

Viele Grüsse, Caspar

-- CasparNoetzli - 06 May 2009

Danke Caspar für die Hinweise! Der vorgeschlagende Mehrspur-Recorder kostet aber CHF 11.-

-- BeatDoebeli - 06 May 2009

Auf der "Metaebene" könnte man im Musikunterricht auch etwas sinnvolles zum Thema "Pass auf dein Ohr auf" machen - darum mein Vorschlag: Das App Decibel von Gadget Frontier (0,79 €). Ich habe das bei einem Kollegen gesehen und das funktioniert sehr gut. Man kann Schülerinnen und Schüler für ihre Hörgewohnheiten sensibilisieren: wie laut höre ich Musik? Wie laut klingt eine Trompete? Wie leise ein Vogel? Und dann natürlich fächerübergreifend: Was ist ein Dezibel und was misst man eigentlich und wie hängen Dezibel und Distanz zur Klangquelle miteinander zusammen (Mathematik, Physik)? Wie leise/laut rede ich (Vortragstechnik Deutschunterricht)? ...

-- StanleySchwab - 06 May 2009

Lieber Beat. Ich weiss, dass der Mehrspur-Recorder wohl kaum als "Klassensatz" angeschafft werden kann. Weil das Programm so gut ist, habe ich es trotzdem erwähnt. Zumindest für Musiklehrkräfte könnte sich die Investition lohnen. Die neue Version 2.0 bietet auch noch Metronom/Drum-Computer funktionen.

-- CasparNoetzli - 07 May 2009

Lieber Caspar, ja die Kategorie "Software nur für die Lehrperson" habe ich bisher noch nicht so bedacht, ich ging immer davon aus, dass alle Schülerinnen und Schüler die Software haben müssten.

-- BeatDoebeli - 07 May 2009

Lieber Stanley, danke für den Hinweis, ich habe mir die App gekauft und wir werden kommenden Mittwoch deren Leistung mit einem professionellen Gerät vergleichen und den Einsatz in Zusammenhang mit Unterrichtsmaterial der SUVA und Unterrichtsmaterial des Bundesamtes für Gesundheit anschauen.

-- BeatDoebeli - 07 May 2009

kurzer Nachtrag - in der neusten Ausgabe von Sound&Recording wird ein Synth fürs iPhone vorgestellt. Kritik ist sehr gut - scheint aber in der Anwendung eher etwas für Fortgeschrittene zu sein (kann mich aber auch täuschen). Download bei http://www.isynapp.com (Preis 3.99 Euro). Hier ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=7HB-otngoro ... unglaublich: reagiert sogar auf Bewegungen des iPhone ... offenbar werden selber gemachte Songs sogar auf der Homepage des Anbieters veröffentlicht: http://www.isynapp.com/demos/

-- StanleySchwab - 08 May 2009

Midomi wäre auch noch empfehlenswert. Es funktioniert ähnlich wie Shazam, aber die Musik muss nicht aufgenommen werden, sondern live gesungen. Es könnte glatt als Lernkontrolle benutzt werden - wenn das Lied erkannt wird, welches der Schüler singt, hat er den Punkt wink

-- ChristianNeff - 09 May 2009

Hab gerade noch von ner App gehört, mit welcher einfach Aufnahmen (Sprache, Musik etc.) gemacht und ins Internet gestellt werden können - AudioBoo.

-- MarcWidmer - 11 May 2009
 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaMedienbildung, IsaiPhone