Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Vorurteile gegenüber Informatikern

11 Jun 2020 - 06:38 | Version 2 |
Es ist ja nichts Neues, dass Menschen Vorurteile gegenüber Informatikern haben (Biblionetz:f00159). Die Corona-Krise hat die Sache diesbezüglich nicht einfacher gemacht im Gegenteil. Zwar haben einige in der Krise gemerkt, dass gewisse Informatiker im wahrsten Sinne des Wortes systemrelevant sind (weil nämlich ohne sie das Computersystem nicht läuft), aber das hat sie von bösen Scherzen nicht abgehalten, wie dieses Beispiel zeigt:

a-programmer.jpg

Ich möchte diesem Bild ein- für allemal widersprechen, weil es einfach nicht stimmt! Vor der Corona-Krise hatte ich vier Bildschirme auf dem Pult, seither sind es deren fünf:

Die Frage Wie viele Bildschirme braucht der Mensch? beschäft mich ja schon seit Jahren (2006, 2007, 2009, 2011, 2012, 2015).

Während der Corona-Krise wuchs bei mir der Bedarf nach einem Monitor-Monitor, mit dem ich z.B. Load und Aktivitäten von https://www.LernenTrotzCorona.ch aus den Augenwinkeln verfolgen konnte, der auch dann weiterlief (und nicht alle ssh-Verbindungen verlor), wenn ich den Notebook irgendwo anders in der Wohnung nutzen wollte.

Also: Ein Raspberry Pi musste her, welcher diesen Monitor (Nummer 5, ganz rechts im Bild) bedient. Nun ist es aber mühsam, wenn dieser zweite Computer eine eigene Maus und Tastatur benötigt (und nicht alles lässt sich bequem remote per ssh steuern...).

Bei der Recherche habe ich Synergy entdeckt, welche die Nutzung einer Maus und einer Tastatur auf unterschiedlichen Computern gleichzeitig ermöglicht, unabhängig vom verwendeten Betriebssystem. Ich kann jetzt also mit meiner am Windows-Notebook angeschlossenenen Maus ganz nach rechts fahren. Irgendwann verlässt sie den letzten Bildschirm des Windows-Rechners und taucht sofort am linken Rand des Raspberry-Monitors auf. Ab dann werden auch die Tastatureingaben des Windows-Rechners auf den Raspberry weitergeleitet - so lange, bis ich die Maus wieder zurück auf den Windows-Bildschirm holen. Hat mich 29$ gekostet, aber meinen Arbeitsplatz von einer zweiten Tastatur und Maus befreit.


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaSoftware