Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

You are here: Beats Weblog » FacebookPlaces

Facebook Places

22 Aug 2010 - 12:54 | Version 2 |
Im Juni 2005, also vor fünf Jahren, habe ich erstmals mit einem Dienst namens Plazes (Biblionetz:w01785) experimentiert, welcher den Aufenthaltsort meines Notebooks anhand des lokalen Netzwerks (Mac-Adresse des Routers) identifizierte und im Internet publizierte.

Ich wurde des öftern gefragt "LohntSichPlazes?" (ja, es macht Spass) und es entstanden spannende Diskussionen zu Datenschutz und der Frage, warum man um um alles in der Welt dieser seinen aktuellen Aufenthaltsort bekanntmachen sollte (hier die Begründung aus dem Jahr 2007).

Wichtig war mir bereits vor fünf Jahren: Solange ich mir bewusst bin, dass mein Aufenthaltsort veröffentlicht wird und ich dies jederzeit unterbinden kann, überwiegen die Vorteile die Datenschutzbedenken.

5 Jahre - fast ähnlich lang wie beim Tablet-PC hat es gedauert, bis Location Announcement-Dienste (oder wie heissen diese Dinger? Gilt das bereits als location based service (Biblionetz:w01010)?) im Bewusstsein der Öffentlichkeit angekommen sind. Seit kurzem bietet *Facebook (Biblionetz:w02039) (vorerst nur in den USA) eine solche automatische Ortsbestimmung an.

facebookplaces02.jpg

Mark Fidelman hat dies zum Anlass genommen, die aktuellen Location Announcement-Dienste aufzulisten und zu vergleichen: (gefunden via TechChrunch)

facebookplaces01.jpg

Plazes fehlt in dieser Auflistung. Dies bestätigt meinen bereits seit längerem gehegten Verdacht, dass http://beta.plazes.com seit dem Aufkauf durch Nokia als Einzeldienst nicht mehr weiter entwickelt und ernst zu nehmen ist.

Einmal mehr offenbart sich Facebooks Einstellung zur Privatsphäre vs. Geschäftserfolg: Je mehr User die neue Funktion nutzen, desto wertvoller wird sie. Also ist die neue Funktion bei allen Usern standardmässig aktiviert und muss aktiv abschaltet werden (opt-out). netzpolitik.org erklärt, wie man diese Funktion deaktivieren kann.


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog