Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Getrübtes Einkaufserlebnis im Apple Web-Store

18 Aug 2010 - 21:35 | Version 3 |
Die Firma Apple versucht ja, den Kunden die Ärgernisse der Computerwelt zu ersparen und ihnen ein Wohlgefühl beim Nutzen von ICT zu vermitteln. Dies soll schon beim Einkaufen beginnen, wie die gestylten Apple-Stores mit netten jungen Beraterinnen und Beratern zeigen.

Ich scheine mit Apple auf allen Ebenen Pech zu haben. Nicht nur, dass ich dauernd Fehlermeldungen (zugegebenermassen auf meiner Windows-Maschine mit iTunes) sehe, mit denen kein Apple-Kunde je konfrontiert werden möchte: Nun habe ich auch mein frustrierendes Einkaufserlebnis im Apple-Webstore hinter mir.

Ich wollte zwei Dockingstationen mit integrierter Tastatur für das iPad bestellen und habe den Apple Store via Schweizer Apple-Website (http://www.apple.ch) aufgerufen. Es werden mir zwei Varianten vorgeschlagen:

ipaddock01.jpg

Apple iPad Keyboard Dock - Deutsch und Apple iPad Keyboard Dock - French. Ja, denn die Schweiz ist ja mehrsprachig und hat darum in den verschiedenen Landesteilen auch unterschiedliche Tastaturlayouts. Ich bestelle also zwei Stück um Portokosten zu sparen und wundere mich, dass Schweizer Tastaturen im Apple Store in Zürich nicht lieferbar sind, sehr wohl aber im Webstore. Naja, vielleicht ist einfach die Angabe der Lieferbarkeit im Webstore falsch und ich werde die Dinger nicht wie versprochen in den nächsten Tagen erhalten.

Doch welche Überraschung, bereits innerhalb von 24h wird mir der Versand der bestellten Ware bestätigt:

ipaddock02.jpg

Als erstes fällt mir auf, dass die Mail - zugegeben auf einem Microsoft-Mailprogramm dargestellt - gewisse Umlautprobleme zu haben scheint. Vor allem aber beschleicht mich ein böser Verdacht. Das ist gar keine schweizer-deutsche Tastatur, sondern eine deutsch-deutsche! Rasch die Produktnummer bei Google eingegeben und festgestellt, dass in Deutschland ein Produkt mit der gleichen Produktnummer verkauft wird. Das nährt mindestens die Vermutung, dass es sich nicht um eine schweizer-deutsche Tastatur handelt.

Ich versuche im Apple-Store herauszufinden, welches Tastaturlayout die von mir bestellten Dockingstationen besitzen. Fehlanzeige, weder im Text noch in den Bildern ist etwas darüber zu finden. Im muss also befürchten, dass mir nächstens zwei falsche Dockingstationen geliefert werden. Kann ich als Kunde bei Apple nicht davon ausgehen, dass ich im landesspezifischen Webstore auch landesspezifische Produkte angeboten bekomme oder mindestens darauf aufmerksam gemacht werde, wenn dem nicht so ist?

Apropos bald geliefert: Wann kommt denn das Paket? Das Mail von Apple bietet mir ja an, meine Sendung online zu verfolgen. Ich klicke auf den Link und lande - auf der Startseite des US-Apple-Webstores! Ich versuche es ein zweites Mal: dasselbe Ergebnis. Ich teste die anderen blauen Links in der Versandbestätigungsmail von Apple: Alle verweisen auf eine nicht existierende Adresse und werden danach automatisch auf die Startseite des US-Webstores umgeleitet. WTF? Wo ist hier das wohlige Einkaufserlebnis? Bin ich tatsächlich der erste Schweizer-Kunde, der versucht auf einen der angebotenen Links zu klicken?

Hmm, dann geh ich durch die Haupteingangstüre des Schweizer Apple-Web-Stores und klicke mich durch bis zu meinem Konto und versuche dann, denn Bestellstatus abzurufen. Doch irgendwie scheint es zwischen Apple und mir nicht harmonieren zu wollen:

ipaddock03.jpg

Ich bin ja mal gespannt, was irgendwann vielleicht in meinem Briefkasten liegen wird...

Hast Du mal versucht, die Hotline zu befragen?

-- TorstenOtto - 18 Aug 2010

Nein, ich habe dann irgendwann eine deutsch-deutsche Tastatur erhalten.

-- BeatDoebeli - 18 Aug 2010
 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaAnnoyance