Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Erster Elternabend zum iPhone-Projekt

14 May 2009 - 17:10 | Version 5 |

Gestern abend hat in Goldau ein ungewöhnlicher Elternabend stattgefunden. Eingeladen waren Eltern, deren Kinder gar noch nicht in die entsprechende Klasse gehen. Grund war das geplante iPhone-Projekt, das im Herbst 2009 in dieser Klasse starten soll. Der Klassenlehrer Christian Neff, der Schulleiter Adrian Dummermuth und ich haben den anwesenden Eltern das Projekt vorgestellt (hier meine Folien) und anschliessend Fragen beantwortet.

img008.jpg

Der direkte Kontakt mit Eltern ist für mich ein Novum nach mehr als zehn Jahren Tätigkeit im Bereich Schule und ICT. Bisher hatte ich mit Lehrerinnen und Lehrern und manchmal mit Schülern zu tun, aber eigentlich nie mit Eltern. Im geplanten iPhone-Projekt ist nun die Zusammenarbeit mit den Eltern sinnvoll und unabdingbar. Mich hat deshalb das grosse Interesse der Eltern gefreut: Von fast allen Kindern war mindestens ein Elternteil anwesend.

Es ist schwierig, die Stimmung insgesamt einzuschätzen. Es wurden durchaus kritische Fragen gestellt, aber zu meinem Erstaunen lagen die grössten Sorgen der Eltern nicht dort, wo ich sie vermutet hätte. So wurde zwar durchaus gefragt, welche technischen Filter wir fürs Internet vorgesehen hätten (Anwort: keine, wir setzen auf Prävention (Thematisierung & Sensibilisierung), Kontrolle und Sanktionen, nicht aber auf Technik in diesem Bereich).

Die grössere Sorge mehrerer Eltern war jedoch der Neid anderer Kinder ausserhalb der Projektklasse. Einerseits auf dem Schulweg, wo Projektklassenkinder evtl. bedrängt werden könnten, dann aber auch innerhalb von Familien, bei denen ein Kind in die iPhone-Klasse geht, ein anderes jedoch nicht. Wie gehen Eltern mit dieser Ungleichverteilung um?

Beruhigend war meiner Ansicht nach für die anwesenden Eltern, dass sowohl der Schulleiter als auch die Schulpräsidentin betonten, dass sie nicht zögern würden, das Projekt bei Bedarf sofort abzubrechen. Eine Einwilligung der Eltern ist somit keine blinde Zusage für zwei Jahre, sondern eine Zustimmung, das Experiment zumindest einmal zu wagen.

Mit Absicht haben wir den Eltern für ihren Entscheid Zeit gelassen. Wir erwarten Ihre Entscheide bis Ende Woche.

P.S.: Das gleiche Posting gibt es auch im Projektschul-Blog. Ich habe mich noch nicht entschieden, wie ich in Zukunft damit umgehen soll, d.h. ob ich weiterhin solche Beiträge doppelt posten will oder davon ausgehen soll, dass am iPhone-Projekt Interessierte den Projektschul-Blog lesen.

Sehr spannend. Viel Erfolg! Matthias Rohs

-- MatthiasRohs - 14 May 2009

Lieber Beat Für dieses spannende und innovative Projekt wünsche ich euch nur das Beste. Gespannt verfolge ich dieses Projekt und freue mich auf eure Ergebnisse.

-- OlivierWueest - 14 May 2009

Hallo Beat, finden die Idee sehr interessant und verfolgen Euer Projekt mit Spannung, da wir im www.m-learning.info -Projekt ebenfalls mit PDAs in den verschiedenen Klassen arbeiten.

-- BueddingH - 14 May 2009
 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaiPhone, IsaMedienBildung, IsaPHZ