Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Informatik schnuppern am Tochtertag

06 Jan 2009 - 09:02 | Version 3 |
Am Donnerstag, den 13. November 2008 findet in der Schweiz der bald traditionelle Tochtertag statt, an dem Töchter ihre Väter zur Arbeit begleiten und dort Einblick in den Berufsalltag ihrer Väter erhalten. Im Schweizer Jahr der Informatik (informatica08.ch) gibt es für 5. und 6.-Klässlerinnen ein Zusatzangebot, die statt ihre Väter begleiten, etwas über die Berufe der Informatik erfahren wollen : MÄDCHEN – INFORMATIK – LOS!

Denkst du, dass Informatik nur etwas für Jungs ist? Dass man dabei bloss stur am Computer sitzt und programmiert? Oder dass man dazu ein Mathe-Genie sein muss? Dann hast du falsch gedacht!

Wenn du neugierig bist auf technische Zusammenhänge, gerne Ideen entwickelst und mit Menschen zu tun hast, dann bist du in der Informatik genau richtig. Als Mädchen erst recht!

Am 8. Nationalen Tochtertag machen wir Schluss mit allen Vorurteilen. Gemeinsam mit dem Schweizerischen Verband der Informations- und Kommunikationstechnologie Swiss ICT führen wir das Projekt „Mädchen - Informatik - los!" durch. 2008 ist schliesslich das Jahr der Informatik.

Informatik ist ein buntes Berufsfeld mit fast unbegrenzten Anwendungsmöglichkeiten. Denn Informatik steckt nicht nur in PCs, sondern auch in Natels, Flugzeugen, Waschmaschinen und Strichcoden. Als Informatikerin könntest du beispielsweise einen alten Tempel auf dem Bildschirm rekonstruieren, einen Haushaltsroboter entwickeln oder mittels Computersimulation ein neues Krebsmedikament testen.

Am 13. November 2008 öffnen für „Mädchen - Informatik - los!" zahlreiche Schweizer Banken, Versicherungen, Industriebetriebe, Fachhochschulen und Hilfsorganisationen mit Informatik-Abteilungen ihre Türen für informatikinteressierte Mädchen der 5. und 6. Klasse.

Einen ganzen Tag lang kannst du in der Firma deiner Wahl Informatik-Luft schnuppern. Verschiedene Berufsmöglichkeiten rund um den Computer werden dir vorgestellt, Profis erzählen aus ihrem Alltag, Lernende beantworten deine Fragen, und unter Anleitung kannst du dich sogar selber praktisch betätigen.

Im Kanton Zürich öffnen folgende Firmen ihre Türen: Credit Suisse, Price Waterhouse Coopers, Allianz Suisse, B-Source SA und die Ergon Informatik, die sich bereits in der Vergangenheit mehrfach für Nachwuchsförderung im Bereich Informatik eingesetzt haben, wie z.B. das folgende Video zeigt:

P.S. für Deutschsprachige aus dem EU-Raum:* Untertitel für den ersten Sprecher, den auch gewisse in der Schweiz Aufgewachsene nicht verstehen, sind angefordert ;-). Es handelt sich um Ruedi Arnold (Biblionetz:p03240), der sich bereits seit längerem für Frauenförderung in der Informatik einsetzt.

Sali Beat. Habe diesen Eintrag erst jetzt gerade zufällig entdeckt. smile Untertitel gab es offensichtlich bisher keine, ich hätte wohl besser direkt eine etwas verständlichere Sprache gesprochen. wink Gruäs, Ruedi der Urner

ps: Alles Gute für's 2009!

-- RuediArnold - 06 Jan 2009
 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaInformatik, IsaScratch