Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Gemeinsam Texte kommentieren - aber wie konkret?

23 Apr 2013 - 15:50 | Version 1 |
Der Computer vereinfacht das gemeinsame Erarbeiten von Texten, so sagt man wink (Biblionetz:a01169). Insbesondere Wiki wird dieses Potential nachgesagt (Biblionetz:a00889). In der Tat: Wikipedia (Biblionetz:w01269) ist das prominenteste Beispiel dafür, dass kollaboratives Schreiben (Biblionetz:w02023) funktionieren kann und sogar brauchbare Ergebnisse dabei herauskommen.

Wikis (Biblionetz:w01268) sind bezüglich Strukturlosigkeit extrem: Ein leeres Blatt Papier, bzw. eben ein leeres Formularfeld ist alles, was ein klassisches Wiki an Struktur mitbringt. Selbst bei Wikipedia sind nicht viel mehr technische Strukturen hinzugekommen im Laufe der Jahre: Seiten lassen sich unterdessen abschnittweise bearbeiten und Lexikonartikel werden von der zugehörigen Diskussion getrennt. Mehr ist da aber nicht. Es ist erstaunlich, dass selbst bei Wikipedia keine technische Möglichkeit besteht, sich bei der Diskussion einen bestimmten Textausschnitt des Artikels zu referenzieren. Entweder der Bedarf dafür besteht nicht oder aber die Artikel sind so fluid, dass sich Referenzen gar nicht zuverlässig herstellen liessen.

Ich suche derzeit technische Umsetzungen, um im Internet gemeinsam Texte kommentieren zu können. Dabei soll es eine klare Zweiteilung zwischen Grundtext und Kommentaren geben. Theoretisch ganz einfach - doch welche konkreten Lösungen existieren derzeit im Netz?

Google Docs

Eine attraktive Variante stellt Google Docs dar. Man stellt das Dokument in Google Docs, gibt den gewünschten Personen (bis zu anonym weltweit) Lese- und Kommentarrechte und schon können beliebige Textabschnitte markiert und kommentiert werden.

Praktisches Beispiel: Das Whitepaper Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland unter http://goo.gl/pnJ4o

texte-kommentieren-01.jpg

Nachteile:
  • Google Docs bietet keine semantischen Navigationsmöglichkeiten in den Dokumenten, d.h. ich kann z.B. keine Kapitelstruktur immer links im Fenster anzeigen lassen oder einfach zum nächsten Kapitel verlinken.
  • Wie lange Google diesen Dienst zu welchen Konditionen anbieten wird, ist unklar.

CommentPress Core

CommentPress Core ist ein Plugin zu Wordpress, welches das absatzweise Kommentieren von Texten (Pages oder Postings) ermöglicht. Dabei wird in einer Spalte die Struktur des Textes (Kapitel o.ä.) oder die Kommentare zum akutellen Textteil angezeigt. Ausprobieren kann man das z.B. hier:

texte-kommentieren-02.jpg

Digress.it

Eine Weiterentwicklung von CommentPress stellt Digress.it dar. Es wurde von Eddie Tejeda, dem ehemaligen Entwickler von CommentPress aufgrund seiner Erfahrungen neu entwickelt. Mir sind die Unterschiede noch nicht so klar, gewisse Erklärungen findet man hier: http://cowriting.trincoll.edu/alternative/

Ausprobieren kann man es z.B. hier: http://digress.it/examples/

Highlighter

Das Wordpress-Plugin Highlighterwird seit November 2010 nicht mehr weiter entwickelt.

Weitere Tools?

Welche weiteren Tools müsste ich mir genauer anschauen? Vorschläge gerne als Kommentar:



 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog