Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

You are here: Beats Weblog » FreeTrees

Free Trees - oder warum ich Facebook nicht verstehe

02 Feb 2014 - 21:16 | Version 1 |
OK, ich bin selbser schuld. Ich hätte nicht müssen. Aber ich habe eine gute Ausrede. Oder sogar zwei. Medis und Langeweile.

Am Mittwoch ist mein Leistenbruch ambulant operiert worden, soweit alles bestens. Donnerstag und Freitag habe ich praktisch nur geschlafen und auch am Samstag habe ich mich praktisch nicht bewegt, wie die quantified-self-App Moves feststellt:

freetrees-01.jpg

Am Samstag war der Kopf aber wieder einigermassen da, aber nicht wirklich für konzentriertes Arbeiten. Also spielt man mit seinen digitalen Gadgets herum, endlich eine Ausrede und Zeit:

freetrees-02.jpg

Doch irgendwann ist auch das Buchstaben-Jonglieren zu anstrengend und so weicht man aufs Gesichter-Buch (Biblionetz:w02039) aus und klickt hier und da. Und da muss es geschehen sein. Ein mir bekannter Berufskollege "hat einen Link geteilt":

freetrees-04.jpg

Erstaunlich, das Bild sehe ich nicht zum ersten Mal. Warum teilt das jemand aus meinem beruflichem Umfeld? Neugier. Klicken. Statt dass das Video startet, kommt eine Warnmeldung, dass man ein Captcha (Biblionetz:w01616) lösen müssen, um das Video anschauen zu können (bei mir stand "Free Trees"):

freetrees-05.jpg

So. Und hier hätte ich misstrauisch werden müssen. Warum sollte ich ein Captcha lösen, um ein Video schauen zu können? Doch ich tippte brav free trees ein und klickte auf Absenden. Tja, das war's dann. Ich war auf eine Clickjacking-Attacke reingefallen. Die Urheber der Website hatten einen unsichtbaren Facebook-Kommentier-Button über das Captcha gelegt, ich löste also kein Captcha, sondern gab einen FAcebook-Kommentar zu diesem Video ab (notabene ohne es gesehen zu haben...). Und diese Aktion wurde alle meinen Facebook-Freunden in deren Timeline angezeigt:

freetrees-06.jpg

Das merkte ich allerdings erst einen halben Tag später, als sich die besorgten Mails häuften...

Soweit, so ungut. Selber dumm. Was mich jedoch beunruhigt, ist die Tatsache, dass ich diesen Kommentar in Facebook gelöscht habe, mir jemand jedoch noch 24h später mit Uhrbeweis gezeigt hat, dass der Kommentar bei ihm in Facebook noch immer angezeigt werde:

freetrees-07.jpg

Einmal mehr gilt somit: "Was einmal ins Internet gestellt worden ist, wird man nicht mehr los."

Konkret kann ich mich gegen weiteres Likejacking (siehe Wikipedia) wehren, indem ich bei !AdBlock Plus die Regel http://www.facebook.com/plugins/like.php?* hinzufüge, aber das ist ja wohl nicht alltagstauglich. Darum bin ich ja froh, dass Facebook nächstens mal kurz abgeschaltet wird:

freetrees-03.jpg

wink


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaAnnoyance