Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

You are here: Beats Weblog » PapierAbstimmungen

Papier-Abstimmungen

09 May 2014 - 19:40 | Version 3 |
Ich bin kein Freund von Classroom Response Systems (Biblionetz:w02112), mindestens nicht in Schulklassen und vor allem nicht, wenn dafür in der Vergangenheit spezielle Geräte angeschafft worden sind.

plickers-01.jpg

In 1:1-Settings (Biblionetz:w02173) müssen wenigstens keine speziellen Geräte mehr beschafft werden, es reicht eine App oder ein Webdienst. Didaktisch macht dies aber keinen Unterschied.

Kürzlich bin ich jedoch über eine App für iOS und Android gestolpert, die mich bezüglich Classroom Response Systems schmunzeln liess. Bei Plickers erhalten als Schülerinnen und Schüler eine A5-Karte mit einem 2D-Barcode (Biblionetz:w02048) drauf. Die vier Kanten sind mit A, B, C und D beschriftet. Bei einer Abstimmung halten die Schülerinnen und Schüler die Karte nun so in die Luft, dass der Antwortbuchstabe oben steht. Die Lehrperson filmt die Klasse mit ihrem Tablet oder Smartphone und die Plickers-App erkennt die Barcodes und erstellt gleich eine Auswertung.

plickers-02.jpg

Und weil meine Erklärung komplizierter als nötig war, hier ein kleines Video (allerdings nicht mit der App, sondern einer Windows-App):

Ich finde low-tech cool, und Papierinterfaces sowieso. Grund genug, wieder mal auf das Projekt Dual-T - Touching Abstraction des Teams rund um Pierre Dillenbourg hinzuweisen. Logistik-Lehrlinge lernen Lagerbewirtschaftung mit Kartonmodellen, die mittels Beamer und Kameras animiert werden:

dualt-01.jpg

Ich geb's ja zu: Ist wieder mal ein technology driven approach: Wir haben da ne coole App, gibt's dafür auch eine sinnvolle didaktische Anwendung? Aber cool ist's trotzdem. Ausprobieren unter http://www.plickers.com


Das ist in der Tat eine witzige Alternative zu den nicht unbestrittenen Classroom Respond Systems, wie ich sie seit zwei Wochen mittels der App "kahoot" einige Mal im Klassenzimmer getestet habe. Die App "kahoot" werde ich auch zukünftig gelegentlich einsetzen, obwohl deren pädagogischer Wert wohl nicht wirklich nachgewiesen werden könnte. Die Schüler/innen lieben diese Art von Rückblick zu einem erlernten Thema (z.B. französisch Uhrzeiten) jedoch heiss.... Nun ja, wenn sie anynom (mit Nickname) mitmachen können und so kein Kind blossgestellt wird, kann ich es ab und zu verantworten, auch mal was im Unterricht zu tun, was vielleicht nicht unbedingt einen pädagogischen Mehrwert bringt smile Natürlich aber möchte ich dieses wohl irgend einer Fernsehshow nachempfundene Quiz - System von "Abfragen unter Zeitstress" nicht zu oft einsetzen wink

-- UrsZuberbuehler - 09 May 2014
 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog