Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Vier Stufen der Öffentlichkeit von Information

26 Jan 2006 - 10:54 | Version 2 |
oder: Gründe für frei verfügbare, aber nicht durch Suchmaschinen erfasste Inhalte

Es gibt vier Stufen der Öffentlichkeit von Information:

  1. Gar nicht im Internet
  2. Zugangsgeschützt nur gewissen (zahlenden) NutzerInnen zugänglich im Internet
  3. Frei verfügbar, aber von Suchmaschinen nicht erfasst im Internet
  4. Frei verfügbar und von Suchmaschinen erfasst im Internet

Stimmt das?

Hintergrund dieser Überlegungen: Oft wird vereinfacht nur unterschieden zwischen "Ist im Internet" und Ist nicht im Internet". Im Zusammenhang mit meinen Wikiservern versuche ich aber die Variante "Frei verfügbar, aber nicht durch Suchmaschinen auffindbar" zu propagieren. Diese Inhalte findet nur, wer weiss, dass es sie gibt. Darin sehe ich zwei Vorteile:

  1. Frei verfügbare, aber nicht in Suchmaschinen auftauchende Informationen tragen nicht weniger zur Informationsflut im Netz bei. Es gibt Informationen, die zwar nicht geheim, aber auch nicht von allgemeinem Interesse sind. Wer sie will, soll sie haben. Wer sie nicht will, den sollen sie nicht stören.
  2. Ein Synergieeffekt stellt sich erst ein, wenn nicht alle das Rad neu erfinden. Es ist somit wünschenswert, wenn Ideen und Gedanken frei verfügbar sind. Selbst diejenigen, die bereit sind, anderen an ihren Gedanken teilhaben zu lassen, möchten aber ihre (vielleicht erst entstehende) Arbeit nicht Wildfremden zum Frass vorwerfen. Meine Wikiserver stellen ihre Inhalte denen zur Verfügung, die sich vertieft damit beschäftigen und damit auch den Kontext kennen.

Der (passwort-)geschützte Zugang hat den Nachteil, dass Interessierten explizit der Zugang gewährt werden muss. Das bedeutet einerseits Aufwand und andererseits werden potentiell Interessierte gar nicht merken können, dass sich hinter verschlossener Türe etwas Interessantes verbergern würde. Beispiel: Wie oft wurde mir schon der Zugang zu geschützten E-Learning-Umgebungen versprochen. Wirklich Zugang erhalten habe ich selten. Oder nur zum Vorraum, aber nicht zu den Klassenzimmern. Das Nachfragen war mir dann zu mühsam. Chance verpasst?


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaInformationArchitecture