Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Stiftungsprofessur "Informatische Bildung" an der PH FHNW

18 Dec 2012 - 09:26 | Version 1 |
Nachdem ich in den letzten Tagen des öftern gefragt worden bin: Ja, ich habe mitbekommen, dass die Hasler Stiftung für fünf Jahre an der PH FHNW eine Professur für informatische Bildung finanziert.

Hier die offizielle Medienmitteilung der PH FHNW (PDF-Dokument):

Erste Stiftungsprofessur für Pädagogische Hochschule in der Schweiz

Hasler Stiftung unterstützt während fünf Jahren die Pädagogische Hochschule FHNW

Die Hasler Stiftung sponsert eine Professur für informatische Bildung mit zwei Millionen Franken. Die Professur kann auf Anfang 2013 ausgeschrieben werden.

Die Pädagogische Hochschule FHNW ist somit die erste pädagogische Hochschule der Schweiz, die eine Stiftungsprofessur einrichten kann. Die Professur für informatische Bildung entspricht den Anliegen der Hasler Stiftung, die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zum Wohl und Nutzen des Denk- und Werkplatzes Schweiz fördert. Prof. Dr. Hermann Forneck, Direktor der Pädagogischen Hochschule FHNW, ist überzeugt: «Mit dieser Professur werden wir einen wichtigen Beitrag zur Etablierung einer informatischen Bildung in der Schweiz leisten können.»

Die Hasler Stiftung will aktiv dazu beitragen, dass die Schweiz in Wissenschaft und Technologie auch in Zukunft eine führende Stellung innehat. Die Fördertätigkeit der Stiftung erfolgt durch Finanzierung oder Mitfinanzierung ausgewählter Projekte und Vorhaben in Bildung, Forschung und Innovation im Bereich der IKT.

Auftrag der Professur

Die Professur für informatische Bildung an der Pädago-gischen Hochschule FHNW entwickelt fachdidaktische konzeptionelle Arbeiten für drei Kompetenzfelder auf der Primar- und Sekundarstufe. An erster Stelle erfolgen grundlegende Einsichten in Aufbau und Funktionsweise informationsverarbeitender Maschinen, Analysemethoden der Informatik sowie der Programmierung. An zweiter Stelle steht die Entwicklung von Anwendungskompetenzen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken etc. An dritter Stelle sollen schliesslich wesentliche informationstechnisch basierte Technologien und ihre Möglichkeiten für Informationsgewinnung, Meinungsbildung, soziale Netzwerkbildung etc. thematisiert werden.

Etablierung von Forschungsprojekten

Die Professur wird Forschungsprojekte etablieren, die wesentliche Fragen der konzeptionellen Arbeit sowohl analytisch als auch empirisch abstützen. Die Forschung und die Qualität der konzeptionellen Arbeiten und ihre schulpraktischen Ergebnisse – wie beispielsweise Lehrmittel – werden über die fachwissenschaftliche Öffentlichkeit hinaus einen Beitrag zur informatischen Bildung leisten. Weiter wird die Professur ein einschlägiges Lehrangebot bereitstellen.

Das Engagement der Hasler Stiftung ist vorerst auf fünf Jahre ausgelegt.

Da warte ich doch mal gespannt auf die Ausschreibung wink


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaInformatik