Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Weblog-Funktion in Educanet2

19 Oct 2008 - 14:11 | Version 4 |
Die von Bund und Kantonen finanzierte und für Schweizer Schulen kostenlose Plattform educanet2 (technisch praktisch identisch mit lo-net2.de in Deutschland) bemüht sich redlich, aktuelle Trends aus dem Web aufzunehmen und ins LMS zu integrieren.

Im Oktober 2005 hat educanet2 eine Wikifunktion eingebaut, die ich damals wegen mangelnder Funktionalität als nicht ernstzunehmendes Wiki kritisiert habe. Ca. ein Jahr später, im November 2007 hat educanet2 die ärgsten Probleme behoben, so dass ich meine Einschätzung dahingehend revidierte, man könne jetzt wenigstens anfangen, das Wiki in educanet2 mit anderen Wikis zu vergleichen.

Wiederum ca. ein Jahr später, im Oktober 2008, kündigt educanet2.ch eine Weblog-Funktion für educanet2.ch an. Wiederholt sich die Geschichte? Es scheint so.

educanet2-blog01.jpg

Die Blogfunktion von educanet2 erlaubt das Erstellen von Postings mit maximal einem Bild und maximal einem Audiofile, der dann entweder in der eigenen Organisation (=Schule) oder aber in der gesammten Community (=educanet2.ch) sichtbar ist.

Blogpostings lassen sich bewerten und kommentieren, Autoren können ihre Beiträge auch beschlagworten. Die Liste der Schlagworte ist allerdings festgelegt (ein controlled vocabulary, siehe hier) und sieht folgendermassen aus:

educanet2-blog02.jpg

Die Weblogfunktion scheint zumindest aufgrund dieser Schlagwörter nicht primär für Schülerinnen und Schüler gedacht zu sein wink

Mein erster Eindruck: Man wird nicht behaupten können, dass hier keine Blogfunktion erkennbar sei. Im Vergleich zu ausgewachsenen Blogoberflächen erscheint das Gebotene eher karg und kläglich: Kein RSS, keine Trackbacks, keine Öffentlichkeit, praktisch keine Gestaltungsmöglichkeiten.

Es stellt sich nun die gleiche Frage wie bei der Wikifunktion vor zwei Jahren: Kann dies der Türöffner sein, mit dem vorsichtige Lehrpersonen ihre ersten Blog-Gehversuche machen oder wirkt eine solche Magerblogfunktion im Beamtenstyle eher abschreckend, da damit kein Schüler hinter dem Ofen Facebook hervorholen lässt?

Vielleicht müssen wir diese Frage in einem Jahr wieder stellen, wenn die gröbsten Mängel behoben sind. Allerdings stellt sich hier wieder die Frage, ob traditionelle LMS überhaupt versuchen sollten, Werkzeuge von Web 2.0 zu integrieren, da diese nicht zur ihrem Funktionsmodell passen und sie gegenüber professionellen Werkzeugen immer zurückbleiben werden?

P.S. Für mich bisher unbeantwortete Fragen:
  • Wo finde ich andere Blogs in educanet2?
  • Welche Funktion haben die Schlagworte? Anklicken kann ich sie nicht, danach suchen auch nicht?


Ich könnte lo-net2 Nutzer sein. Die ganze Integration der einzelnen Tools halte ich aber für nicht nicht gelungen. Trotzdem wird die Plattform von vielen Schulen bereitwillig angenommen. Grund dafür ist sicher, dass es "was ernstes" ist, was auch von den Bezirksregierungen genannt wird. OpenSource und Co. sind ja mehr was "zum Basteln".... Außerdem, um dem kann man schwer widersprechen, ist es für Schulen ohne Server-Infrastruktur und entsprechendes Know-How ein praktikabler Einstieg in diese weite Welt.

Reizvoll ist für Schulen vielleicht auch, dass sie mit lo-net2 scheinbar mühelos den Ansprüchen an "modernes Lernen" mit einem Tool gerecht werden können und sich nicht weiter darum kümmern müssen. Man muss es ja nicht nutzen. Wichtig ist, dass man es auf der Schulhomepage nennen kann. So zumindest die dominierende administrative Ebene der Schule.

Ich gönne den Machern das Geld, was sie an Fördergeldern abgreifen können. Aber nutzen muss ich es nicht. Moodle, Loudblog und Wordpress bieten mehr.

Felix

-- FelixSchaumburg - 17 Oct 2008
 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog