Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

You are here: Beats Weblog » ScratchVirus

Scratch-Virus

16 Aug 2007 - 19:57 | Version 1 |
Seit ein paar Wochen bin ich vom Scratch-Virus befallen (siehe den früheren Blogeintrag KinderleichtProgrammierenMitScratch). Ich habe die Paper der Scratch-Entwickler verbiblionetzt (siehe Biblionetz:w02030) und auch praktisch mit Scratch herumgespielt experimentiert. Da ich vermute, dass ich mich noch des öftern zu Scratch äussern werde, gibt es eine neue Kategorie im Blog: IsaScratch.

Scratch bietet folgende Vorteile gegenüber anderen, in Schulen verwendeten Programmierumgebungen:

  • Die grafische Programmierumgebung nimmt die Last der korrekten Syntax:
    Das Erfolgserlebnis wird nicht durch ein fehlendes Semikolon verhindert...
    Dieses Merkmal hebt Scratch von praktisch allen "professionellen" und auch von gewissen pädagogischen Programmierumgebungen ab.
  • Die Importmöglichkeit für eigene Bilder und Töne erlaubt einen Anschluss an die Lebenswelt der Lernenden:
    Mit Schildkröten geometrische Figuren zu zeichnen war für mathemtisch Interessierte vor zwanzig Jahren etwas besonderes. Heute sind sich Kinder anderes gewohnt. Zudem ermöglicht diese Gestaltungsmöglichkeit andere Zugänge zum Programmieren, wie dies z.B. Kelleher und Pausch in ihrem Artikel Using storytelling to motivate programming (Biblionetz:t07792) beschreiben. Dies wiederum fördert das Interesse insbesondere von Mädchen am Thema Programmieren.
    Dies hebt Scratch von pädagogischen Programmierumgebungen wie z.B. Kara ab. (Sorry, Raimond wink )
  • Scratch ist kostenlos für Windows und Mac OS X verfügbar:
    Das verwendete Betriebssystem und Lizenzkosten sind kein Hinderungsgrund mehr, die Programmierumgebung in der Schule, aber auch zuhause einzusetzen.
    Dies hebt Scratch von kommerziellen Produkten wie Mediator oder Flash ab, die auf der Sekundarstufe I und II zum Teil eingesetzt werden.
  • Scratch ist auf Offenheit und Austausch ausgerichtet:
    Scratch geht von einer vernetzten Welt aus, in der Endprodukte der einen die Ausgangsbasis für Projekte der nächsten sind und in der das Präsentieren der eigenen Ergebnisse mit zur Motivation beitragen. Der Knopf share ist in der Scratch-Umgebung fix einprogrammiert und Scratch-Projekte werden so gespeichert, dass sie nicht nur abgespielt, sondern auch weiterbearbeitet werden können.
    Dies hebt Scratch von Flash und anderen kompilierenden Programmierumgebungen ab.


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaScratch