Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

You are here: Beats Weblog » GruschtSchublade

Gruschtschublade

18 Aug 2008 - 11:36 | Version 1 |
Soeben habe ich ein neues Wort gelernt: Gruschtschublade

Ich möchte Ihnen gern etwas zum Stöbern vorstellen, eine Gruschtschublade sondersgleichen. “Gruscht” meine ich jetzt nicht wertend, sondern im Sinne des Verhaltens, dieses lustvolle Herumstöbern in Dies & Das, vom einen aufs andere kommend, unverhofften Verbindungen folgend und die Lust des (ungezielten) Entdeckens fühlend. Sind Sie auch so jemand, der dies zu schätzen weiß? Dann folgen Sie mir doch bitte zu Beats Biblionetz, welches schon seit über zehn Jahren gepflegt wurde und mittlerweile unvorstellbare Ausmaße angenommen hat. Dabei ist es ganz wohl geordnet: Sie finden Themen, Personen, Bücher, Texte, Begriffe, Fragen und Aussagen im Biblionetz, mehr nicht. wink

Gefällt mir, eine "Gruschtschublade sondersgleichen", auch wenn ich das Wort vorher noch nie gehört habe.

*Warum ich das blogge: Neben dem amüsanten Aspekt gibt auch einen ernsthaften. Mich interessiert, wie andere Leute das Biblionetz wahrnehmen und nutzen. Dank der Blogosphäre bekomme ich dies zum Teil auch mit. Aus diesem Grund finde ich es auch spannend, wie ich selbst in solchen Zusammenhängen charakterisiert werde:

[Der] Macher, Maintainer, Agent, Exzerpeur dieses Konvoluts, Beat Doebeli Honegger [ist] Pädagoge, Professor an einer Schweizer Pädagogischen Hochschule. Von daher legt er jede Menge Pädagogisches ab. Und weiter interessiert er sich und arbeitet über Wissensmanagement und Informationsinfrastruktur.

Spannend, ich werde hier als Pädagoge wahrgenommen, der sich für Wissensmanagement und Informationsinfrastruktur interessiert. Selbst würde ich mich vermutlich genau umgekehrt als Informatiker charakterisieren, der sich für Pädagogik interessiert.

Aber vielleicht ist das gar nicht mehr so wichtig (siehe DasEndeDerSchublade)


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaBiblionetz