Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Benutzte Domains dürfen nicht sterben

24 Jan 2009 - 13:31 | Version 2 |
Hier eine Spezialversion meines Web-Mantras Publizierte Webadressen dürfen nicht sterben. (Biblionetz:a00150):

Genutzte Domains dürfen nicht aufgegeben werden, auch wenn das präsentierte nicht mehr so existiert.

Worum geht es? Auf Websites werden Organisationen und Projekte präsentiert. Man gibt sich Mühe, macht Werbung für die Adresse, trägt sich in Verzeichnisse ein, wird verlinkt, die Domain gewinnt an Wert (sprich Google-Rank).

Nun, wie das Leben so spielt, Projekte gehen zu Ende (definitionsgemäss) und Organisationen werden neu strukturiert, umbenannt, fusioniert, beerdigt. Die alte Domain wird nicht mehr benutzt, evtl. muss eine neue her. Die alte Domain wird vergessen. Entweder sie wird schlicht vergessen und modert vor sich her. Oder aber jemand kommt auf die Idee, die Domainregistration zu löschen. Fehler!

Die Domain hatte bis vor kurzem eine Bedeutung und einen Wert, ist eingebunden in ein Netz von anderen Websites. Löscht man nun die Registrierung, besteht die Gefahr, dass jemand von diesem Vakuum profitiert und seinerseits die nun wieder verfügbare Domain registriert und seine Inhalte darauf präsentiert. Er profitiert damit von der noch vorhandenen Verlinkung und vom Wert der früheren Site.

Dies gilt für kommerzielle Domains, aber auch im Bildungswesen. Auch da wird fröhlich neu strukturiert, umbenannt und fusioniert. Websites von Bildungsorganisationen haben oft ein hohes Ansehen (und einen hohen Google Rank), weil man davon ausgeht, dass dort die Wahrheit zu finden ist. wink

Entsprechend gerne übernehmen dubiose Gestalten nicht mehr registrierte Domains von Bildungsinstitutionen.

Ich möchte hier das Beispiel nicht verlinken, das mich zu diesem Posting veranlasst hat...


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog