Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

You are here: Beats Weblog » ECDLinDerSchule

European Computer Driving Licence in der Schule

11 Jun 2006 - 15:51 | Version 1 |
Ähnliche Fragen wie beim TastaturSchreibenInDerSchule stellen sich auch beim Zertifizierungsprogramm ECDL:

  • Gehören die durch ECDL zertifizierten Fertigkeiten zur Allgemeinbildung?
  • Gehören die durch ECDL zertifizierten Fertigkeiten zum Bildungsauftrag der Schule (oder lernt man das in der Freizeit)?
  • Wann sollten die durch ECSL zertifizierten Fertigkeiten gelernt werden?
  • Soll dies freiwillig oder obligatorisch geschehen?
  • Soll die Schule auch ECDL-Zertifikate vergeben?

Kritik an ECDL wird in den folgenden Bereichen laut:
  • ECDL zertifiziert vorwiegend Produktwissen, nicht aber das dahinter stehende Konzeptwissen.
  • ECDL ist wenig auf die Bedürfnisse von Schulen und Interessen von Jugendlichen ausgerichtet.
  • Mit einer ECDL-Zertifizierung durch die Schule gibt diese die Hoheit über Bildungsinhalte an eine externe Organisation ab.

Wir befragten am 7.6.06 die Absolventinnen und Absolventen des ICT-Kaderkurses 2bits aus dem Kanton Solothurn nach ihrer Meinung. Das folgende Bild zeigt das Ergebnis der entsprechenden Abstimmung:

ecdl.jpg

Wie ist diese Darstellung zu lesen?
  • In den Spalten befinden sich die Schulstufen, in denen etwas stattfinden soll:
    • KGU: Kindergarten und Unterstufe
    • MSP: Mittelstufe Primarschule
    • Sek1: Sekundarstufe I
    • Sek2: Sekundarstufe II
  • Die oberste Zeile bedeutet freiwillige Angebote,
  • die unterste Zeile bedeutet obligatorische Angebote
  • A bedeutet Ausbildung während der Unterrichtszeit
  • T bedeutet Test während der Schulzeit
  • (A) bedeutet freiwillige Ausbildung in dieser Stufe und obligatorische Ausbildung für den Rest der Klasse in einer späteren Schulstufe
  • Die Farben codieren die Stufe der Lehrperson (rot=MSP, schwarz=Sek1, blau=Sek2)

Was lässt sich nun anhand der Abstimmung aussagen?
  • Praktisch niemand der Befragten ist für obligatorische ECDL-Ausbildungen oder Tests.
  • Die Mehrheit der Befragten sieht freiwillige Ausbildungen und Tests auf der Sekundarstufe I & II, wobei interessanterweise fast MSP-Lehrpersonen für die Sekundarstufe II votieren.


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaMedienBildung, IsaPHSolothurn