Archiv

Kategorien

Mehr als 0 und 1

Letzte Postings

Tweets

für gesamten Blog

Aus dem Alltag des Biblionetzkars III

29 Nov 2007 - 00:10 | Version 3 |
Für einmal kein Me2-Posting (siehe LernenmitWikiWeblogundCo), sondern ein He2-Posting, das aber auch nicht besonders spannend ist. Tja, der Alltag des Biblionetzkars ist nicht immer spannend...

Diesmal sind es keine Reissäcke in Duisburg, sondern Historiker in Basel: Die Biblionetz-Seite von Jan Hodel (Biblionetz:p03453) sieht leider derzeit so aus:

linkrot-jan-hodel.jpg

Ein typischer, und für den Biblionetzkar nicht ungewohnten Fall des CMS-bedingten Linksterbens. Eine neue Version von Drupress X.Y wird installiert und - schwupps - alle Dokumente haben eine neue schöne URL.

Es ist jedoch nicht so, dass den geschätzten hist.net-Kollegen als Historikern das Problembewusstsein fehlen würde:

histnet.jpg

Dem armen suchenden Surfer wird mit wertvollen Tipps geholfen, wie er doch zum gesuchten Dokument gelangen könnte.

Vielleicht müsste ich den armen hist.nettern mal nett helfen, wie man im httpd.conf entsprechende Weiterleitungen einrichten kann, auf dass die alten Adressen automatisch umgeleitet werden und somit gültig bleiben...

P.S.: Damit unter den Kollegen Hodel und Haber kein kollegiales Gehader ausbricht: Haber ist zwar (noch) nicht mit einer eigenen Seite im Biblionetz vertreten, aber wenn, dann würde die Situation ähnlich aussehen:

linkrot-peter-haber.jpg


Die technisch unbedarften cry hist-netter nehmen das Hilfsangebot gerne an und erwarten mit Freuden ein entsprechend angepasstes, auf das eingesetzte typo3-cms angepasste httpd.conf File. Merci im Voraus! Denn in der Tat ist uns diese (Not-)Lösung von Anfang an ein Dorn im Auge gewesen. Aber wenn die Techniker der beauftragten Web-Firma behaupten, es sei technisch nur mit "viel Aufwand" (sprich: Geld) zu lösen... Da vertraut man halt den Spezialisten. So schaut's aus. - Doch wenn wir ehrlich sind, liegt das Problem woanders: der Webspace auf hist.net ist nach dem Upgrade auf ein CMS zu knapp (ebenso unsere Finanzen), daher lagern die Dokumente neu an einem anderen Ort. Das sind die eigentlichen Internet-Sachzwänge. Warum schreibt da eigentlich niemand darüber?-- JanHodel - 28 Nov 2007


 
Zum Kommentieren ist eine Registration notwendig.

Kategorien: IsaBlog, IsaBiblionetz